Dem Luchs auf der Spur

Ganzjahres-Erlebniskonzept "Bergwelten Schierke"

Illustrationen © Jan Philipp Schwarz

Auftraggeber:  Stadt Wernigerode und Winterberg Schierke GmbH, Deutschland

Destinationsentwicklung, Konzeption und Gestaltung der Besucherattraktionen:  Stella Szenografie 

Format:  Ganzjahres-Besuchererlebnis mit verschiedenen Attraktionen, mit Fokus auf Natur und Geschichte des Harzes

Fertigstellung geplant:  2019

Projektdetails

Der Wintersport- und Luftkurort Schierke am Brocken galt bis Mitte des 20. Jahrhunderts als „St. Moritz des Nordens“. An diese Blütezeit anknüpfend, soll die Region wieder als Wander-, Ski- und Naturerlebnisgebiet ausgebaut werden.

 

Stella Szenografie entwickelte die thematische Ausrichtung, den Erlebnis-Masterplan und das Gesamtkonzept für die ganzjährigen Besuchererlebnisse der Tourismusdestination „Natürlich. Schierke“.

Als thematisches Leitmotiv fungiert der Harzer Luchs. Bereits an der Talstation des Winterbergs nehmen die Besucher seine Fährte auf und begegnen ihm überall wieder: im Hochseilgarten, beim actionreichen Eulenflug über den See, an den MIMIKRY Spielplätzen wie auch auf der Aussichtsplattform mit den Augmented-Reality-Fernrohren, die gleichzeitig Einblicke in die Grenzgeschichte der Region gewähren. Das Herzstück der Besucherattraktionen ist das NOCTURNALIUM: Es inszeniert die aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnisse über den nachtaktiven Jäger als spannendes, interaktives Multi-Media-Erlebnis für die ganze Familie.